Home  >  Info  >  Eigene Publikationen  >  Einzelansicht

Eigene Publikationen

Auswandern - Australien

Seit August vergangenen Jahres wirbt Australien in einer Kampagne deutsche Fachkräfte an. Es besteht ein großer Bedarf an Krankenschwestern und Hebammen und demzufolge sind Einreisevisa für diese Berufsgruppen nicht schwer zu bekommen. Lediglich die Berufsanerkennung bedarf einiger Extraschritte, da in AUS sowohl die Hebammen- als auch die Krankenpflegeausbildung als dreijähriges Studium mit Bachelorabschlußangelegt sind und damit zur deutschen differieren.

Seit August vergangenen Jahres wirbt Australien in einer Kampagne deutsche Fachkräfte an. Es besteht ein großer Bedarf an Krankenschwestern und Hebammen und demzufolge sind Einreisevisa für diese Berufsgruppen nicht schwer zu bekommen. Lediglich die Berufsanerkennung bedarf einiger Extraschritte, da in AUS sowohl die Hebammen- als auch die Krankenpflegeausbildung als dreijähriges Studium mit Bachelorabschluß angelegt sind und damit zur deutschen differieren. Der ANMC (Verband der australischen Hebammen und Krankenschwestern) beschäftigt prüft, ob die Berufszulassung für die ständige Aufenthaltsgenehmigung in Australien ausreicht. Da es in jedem Bundesstaat jedoch unterschiedliche Auflagen gibt, lohnt es sich, erst einmal zu schauen, in welchem Bundesstaat man leben und arbeiten möchte, um sich dann gezielt mit den jeweiligen Anforderungen zu beschäftigen. Ist die Qualfikation anerkannt, geht es um die Punktvergabe. Hebammen stehen auf der Liste der Berufe mit dem höchsten Bedarf und bekommen 15 bis 20 Extrapunkte zusätzlich zu den 60 für die allgemeine berufliche Qulifikation. Wenn sie zudem nicht älter als 42 Jahre als sind, gute englische Sprachkenntnisse aufweisen, dürften die meisten Bewerber leicht die für die Arbeitserlaubnis notwendigen 120 Punkte, so wie die dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erreichen.

Weitere gefragte Berufe, bei begleitendem Partner für Australien, sind: Ärzte, Bauingenieure, Friseure, Köche Schweißer, Maurer, Schlosser, Dreher, Tischler, Schreiner, Elektriker und Automechaniker.

Ausführliche Listen finden sich auf der Website der Immigrationsbehörde. www.immi.gov.au/migration/skilled/

Informationen zur Hebammenregistrierung: www.immi.gov.au/allforms/pdf/112li.pdf

Australian College of Midwives www.acmi.org.au/faq.htm

ANMC skill assessment for midwives: www.anmc.org

Registrieungsbehörden: www.nursecentral.com.au/links/registration_boards

Arbeitsmarkt für Hebammen: www.aihw.gov.au/publications/index.cfm/title/10146

Martina Eirich

Panoramastraße 1
74542 Braunsbach

07906 940620 (Praxis)
07906 89121 (Fax)

martina.eirich@web.de 

Jahr der Hausgeburt

Ob per Kaiserschnitt oder auf natürlichem Weg: Nach ein paar Stunden ist das Kind auf der Welt - und die Mutter glücklich? Nicht ganz, denn wie eine...

Weiterlesen

Martina Eirich arbeitet seit 1995 als Hausgeburtshebamme und ist Mutter von 4 Kindern. Im Jahr begleitet sie ungefähr 70 Geburten. Darunter sind auch...

Weiterlesen